Sommer-Lesung in Köln

Sommer-Lesung sigrun dahmer
Unsere Lesung: “SOMMER vorm FENSTER”

Unsere Sommer-Lesung

Die Vorfreude war groß und letzten Donnerstag war es dann endlich soweit: Adrienne Brehmer ( https://www.adrienne-brehmer.de ) und ich durften in Köln-Nippes in dem wunderbaren Café “Frau Mexi” von Nicole Mexner  lesen.

Gegensätze ziehen sich an

Adrienne und ich haben uns beim Autorenforum Köln https://www.autorenforum-koeln.de kennengelernt und bald gemerkt, dass wir gut zusammen lesen können. Und zwar deswegen, weil wir so verschieden schreiben.

Adrienne schreibt Lyrik und lyrische Prosa. Und bei unserer Lesung habe ich einmal mehr gestaunt, wie wunderbar sie mit Wörtern malen und dadurch Stimmungen einfangen kann. Ich habe Erzählungen gelesen: Von einer punkigen Großstadtstory über eine luftige Liebesgeschichte bis hin zum Krimi.

Sommer-Lesung zum kalendarischen Sommeranfang

Unser Lesungsthema war: :”SOMMER vorm FENSTER” und passend dazu hatte sich Adrienne “auf einen lauschigen Spätnachmittag mit einem sommerfrischen Publikum” gefreut.

Und ich muss sagen, dass ihr Wunsch in Erfüllung gegangen ist: Wir wurden nicht nur mit leckeren Köstlichkeiten verwöhnt, sondern auch mit einem sehr wohlwollenden und ausgesprochen aufmerksamen Publikum.

Was für ein toller Auftakt für den Sommer 2024!

5 Tipps, die Ihre Inspiration befeuern

Inspiration und kreatives Schreiben neuer Schwung für dein Rede- und Schreib-Projekt
Neuer Schwung für Ihr Rede- und Schreibprojekt

Neuer  Schwung gefälltig? 5 Tipps für Inspiration

Kennen Sie das auch? Manchmal möchte man so gern damit anfangen, die eigenen Träume in die Hand zu nehmen und etwas Neues auszuprobieren. Doch dann …

… kommt man plötzlich nicht  mehr weiter. Statt produktiv zu arbeiten, sitzt man nur noch genervt vor dem eigenen Rede- oder Schreibprojekt und alle Sätze klingen entweder blutleer und trocken oder aufgesetzt und künstlich.

Perfektionsdruck bremst die Inspiration aus

Gerade wenn der Erfolgsdruck hoch ist, sabotieren wir uns gern selbst. Dabei kann der Perfektionsanspruch

  • entweder selbst gemacht sein (der berühmte innere Zensor)
  • oder von außen an uns herangetragen werden (Bewerbung, Manuskripteinreichung, Krisengespräch etc.)

Jetzt ist es umso wichtiger, dass wir mutig und kreativ bleiben. Die folgenden Tipps für mehr Inspiration können Sie dabei unterstützen, auf neue Ideen zu kommen und die Freude an Ihrem Projekt wiederzuerlangen.

Tipp 1: Lassen Sie sich von Vorbildern beflügeln!

Starke Statements wie “Break on thru to the other side” oder “That ain`t me, babe” lösen bei mir gleich Lawinen von Gedanken, Gefühlen und Ideen aus.

Tipp 2: Inspiration durch Nerv-Szenarien

Diese Empfehlung habe ich von einem Comedian erhalten. Um auf Inspiration für Anekdoten zu kommen, überlegt er, was in den letzten Wochen bei ihm schief gelaufen ist. Die Bahn hatte beispielsweise Verspätung oder sein Computer ist ihm abgestürzt … und schon hat er Themen gefunden, die das Potential haben, viele Menschen anzusprechen.

Tipp 3: Inspiration durch aktive Ruhephasen

Ein Gang durch die Natur, Joggen oder Radfahren sind sanfte Nudges in Richtung Kreativität. Auch Spazierengehen gehört dazu, denn nachweislich kommen unsere Gedanken in den Fluss, wenn wir uns bewegen.

Tipp 4: Bildimpulse nutzen

Wie heißt es so schön? Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte! Schauen Sie sich alte Fotos an, machen Sie eine Collage oder fertigen Sie ein Vision-Board an. Visualisieren hilft, neue Ideen freizusetzen.

Tipp 5: Aktuelle Nachrichten als Sprungbrett nehmen

Lassen Sie sich durch Ihre Umgebung inspirieren. Hören Sie Podcasts, lesen Sie Zeitungen oder Magazine. Die Chancen sind hoch, dass Sie ein Thema finden, welches Sie zu neuen Gedankengängen inspiriert.

Ich hoffe, meine Tipps für Inspiration haben Sie auf neue Ideen gebracht. Mich würde interessieren, welcher Inspirations-Kick bei Ihnen besonders gut funktioniert. Schreiben Sie Ihre Tipps und Tricks gern in die Kommentare!

Wer diesen Post interessant findet, möchte vielleicht auch einen anderen Post zu einem ähnlichen Thema lesen:

Schlagfertigkeit trainieren und Improtheater

Kreativität als Lebensstil: Mindset und Zutaten

Kommunikation & Einsamkeit

Sigrun Dahmer Blog
Only the lonely …

Kommunikation & Einsamkeit: Alle Jahre wieder

Dezember. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich bin dieses Jahr absolut süchtig nach Kerzen, Plätzchen und Co. Eigentlich eher untypisch für mich. Wenn ich mich so umhöre, scheint es vielen ähnlich zu gehen. Woran das liegt? „Kommunikation & Einsamkeit“ weiterlesen

Video-Lesung: ganz schön knifflig

Sigrun Dahmer bei einer Video-Lesung
Klappe: Video-Lesung

Video-Lesung: Schon mal gemacht?

Habe vor Kurzem meine ersten Erfahrungen im Bereich Video-Lesung gesammelt. Das heißt: Ich lese einen Textauszug und jemand anders filmt mich dabei. Im Prinzip geht`s darum, das Video später als eine Art Teaser im Netz hochzuladen.

Hört sich simpel an, war aber durchaus knifflig

Ich brauchte insgesamt drei Anläufe:
Erstens: vergessen, meinen Krimi hochzuhalten
Zweitens: versprochen
Drittens: yes, halbwegs in Ordnung

Ähnliches mit Video-Lesungen erlebt?

Vermutlich bin ich da nicht die Einzige. Haben Sie schon einmal Ähnliches erlebt? Wenn ja, schreiben Sie es gern als Kommentar auf. Bin neugierig auf Ihre Erfahrungen.

Urlaubs-Schmöker 2023

Sigrun Dahmer lesen Bücher
Lesetipps für den Urlaub

Was war Ihr liebster Urlaubs-Schmöker 2023?

Heute ist mein letzter Urlaubstag und passend dazu habe ich gerade einen netten, witzigen Unterhaltungsroman beendet: Meinen Urlaubs-Schmöker 2023.

“Book Lovers” von Emily Henry.

Trope des Urlaubs-Schmökers: Enemies to lovers

Die Story folgt dem trope enemies to lovers. Das Amüsante ist, dass die Geschichte in der Welt der Buchverlage spielt.

Darum geht`s:

Nora, eine eiskalte, berechnende Literatur-Agentin, trifft auf Charlie, einen wortkargen, grüblerischen Lektor. Beide liefern sich wundervolle Wort-Duelle im besten Screwball-Comedy Stil. Es kommt, wie es kommen muss: Eines Tages sind sie dazu verdonnert, zusammen an einem Manuskript zu feilen …

Die RomCom macht wirklich Spaß und gehört für mich zu meinen liebsten Urlaubs-Schmökern, die ich 2023 gelesen habe.

Haben Sie auch eine Empfehlung für eine amüsante Urlaubslektüre?

Sabbatical letzter Bericht: Netzwerken

Letztes Quartal: Ein Hoch auf das Netzwerken

Noch eine handvoll Tage und mein einjähriges Sabbatical endet … und es geht wieder zurück in den Beruf. Klar bin ich ein bisschen traurig darüber, dass die Zeit der absoluten Freiheit und des kühnen Ausprobierens bald vorbei ist. „Sabbatical letzter Bericht: Netzwerken“ weiterlesen

Reise nach Schottland

Travelwriting Edinburgh
Blick auf die Altstadt von Edinburgh

Auf nach Schottland

Im Juni 2023 reiste ich im Eurostar durch den Tunnel von Brüssel nach London. Unter dem Ärmel-Kanal, sprich: unter dem Meer durch. Crazy und schon ein wenig klaustrophobisch, aber nicht zu schlimm. „Reise nach Schottland“ weiterlesen

Travelwriting Helsinki: Impressionen einer Reise

Travelwriting Helsinki das Zentrum der Stadt
Blauer Himmel & weißer Dom

Travelwriting Helsinki: Reiseeindrücke 2023

Anfang Mai 2023 in Köln. Sonnenstrahlen auf der Haut, Maiglöckchenduft in der Nase, Blick in den blauen Himmel. Die ersten Frühlingstage wecken die gute Laune und … die Reiselust. Am nächsten Tag geht es auch schon los: „Travelwriting Helsinki: Impressionen einer Reise“ weiterlesen

LevLiest 2023

Autoren-Lesung bei LevLiest 2023 im jungen Theater Leverkusen
Lesung im Jungen Theater Leverkusen

Lesung in Leverkusen

Zurzeit findet die Leverkusener Buch-Woche “LevLiest 2023” statt.

Als Autorenforum Köln waren wir gestern Abend mit einer Lesung zum Thema: “Beim Wort genommen” im Jungen Theater Leverkusen mit dabei.

Eine schöne Soiree, stimmungsvoll auf dem Klavier begleitet von dem musikalischen Leiter des Theaters.

Vielen Dank an alle, die diesen anregenden Abend möglich gemacht haben.

Lesung auf der Schäl Sick

Autoren Lesung in Köln Mühlheim
Früher Klosterkapelle, heute Kulturzentrum.

Autor*innen-Lesung auf der Schäl Sick

Gestern Vormittag hat unsere Autor*innen-Lesung im “Et Kapellche” auf der Schäl Sick stattgefunden.

Wer hat mehr Spaß?

Kann gar nicht sagen, ob das Publikum oder wir Lesenden vom Autorenforum Köln die Matinee mehr genossen haben.

Vielen Dank!

Vielen Dank an den Mühlheimer Literaturclub und die Organisator*innen vom Autorenforum Köln, die das Event möglich gemacht haben.